DIE PHYTOTHERAPIE

Dies ist die kombinierte Verwendung von Pflanzenextrakten, Mineralien und tierischen Bestandteilen. Die Chinesische Kräutermedizin unterscheidet sich von der westlichen Kräutermedizin dadurch, dass sie eine Abkochung einer viel größeren Zahl therapeutischer Wirkstoffe - zwölf, und manchmal sogar mehr - nutzt. Diese Mittel werden synergetisch kombiniert, um auf jeden Patienten zugeschnittene Rezepturen zu erstellen.

Die Erforschung der chinesischen Kräutermedizin, die eine lange Vergangenheit besitzt, hat eine bedeutende, umfangreiche Bibliographie an Aufzeichnungen der traditionellen chinesischen Ärzte, Schriften, hervorgebracht, die 1000 manchmal sogar 2000 Jahre alt sind. Sie beschreiben die Eigenschaften der Kräuter im einzelnen, deren Wirkungen, den oder die Wirkstoffe oder auch ihre Toxizität. Diese Schriften zeigen in einer empirisch-wissenschaftlichen Weise die therapeutische Wirksamkeit und das Fehlen von beträchtlichen Nebenwirkungen in der chinesischen Kräutermedizin.

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse zu den einzelnen Kräuterwirkstoffen  haben in den letzten 50 Jahren stark zugenommen, dank der erheblichen Investitionen in die Forschung, die  von chinesischen und westlichen Organisationen getätigt wurden.

Die neuesten chinesischen Kräuterrezepturenn werden auf der Basis des traditionellen Wissens hergestellt und ergänzt durch das Wissen aus der klinischen und Laborforschung.

 

  • Unser Zentrum in Ihrer Nähe
Rückerstattung

Akupunktur-Sitzungen werden von der Zusatzversicherung erstattet.

mehr Infos