Sinomedica Diät

Ein Leben im Kampf gegen Kilos und vorgefasste Meinungen.

Heinrich von Grünigen hat mit dem Sinomedica-Diätprogramm, einer Kombination von Akupunktur-Sitzungen und Diät, 70 Kilo verloren und spricht in der Presse der französischen Schweiz über seinen Kampf für das Überleben der Schweizer Stiftung für Fettleibigkeit (Fondation Suisse de l'obésité- FOSO), deren Präsident er ist.
Auszug aus dem am 13. und 14. August 2016 in 24heures und der Tribune de Genève erschienen Artikel.
1997 bitten die Mitglieder der damals noch ganz jungen FOSO diese Medienfigur, sich mit ihnen zusammenzuschließen, um die Sichtbarkeit der Stiftung in der Öffentlichkeit zu gewährleisten. Heinrich von Grünigen akzeptiert und erkennt sehr schnell die Probleme der Stiftung. Sie lebt von großen Ambitionen wie der Schaffung eines Zentrums, in dem alle mit Fettleibigkeit verbundenen Fachgebiete - Beratung, Betreuung, Diätetik, Forschung - zusammengefasst sind. „Es handelt sich um ein so großes Problem der öffentlichen Gesundheit, dass wir dachten, es wäre nicht allzu schwierig, die 4 bis 5 Millionen zusammenzubringen.“
Angesichts der Zahlen eine vernünftige Erwartung. In der Schweiz hat 40% der Bevölkerung Übergewicht, 10% ist fettleibig. Aber potenzielle Investoren teilen diese Meinung nicht: „Einer von ihnen sagte mir, „die Fettleibigen brauchen kein Geld, sie sollten ganz einfach aufhören zu essen!“. In 40 Jahren und trotz eines stärkeren Bewusstseins für das Phänomen hat sich die Einstellung nicht wirklich verändert“, bedauert er. „Es herrscht noch immer die Vorstellung, dass es sich um eine Frage des Willens handelt. Dies ist nicht der Fall, Fettleibigkeit hängt von vielen Faktoren ab. Das Fett wird zu einem separaten Organ, das Ihr Gehirn steuert. Ein echter Tyrann, dem sehr schwer zu widerstehen ist.“
Derzeit hat die Stiftung 1000 Mitglieder und arbeitet mit einem Budget, das 100.000 Franken pro Jahr nicht übersteigt. Der FOSO gelingt es gerade, Flyer zur Beratung und ein Informationsmagazin zu finanzieren... alles in Deutsch wie auch die Website: es fehlt Geld für Übersetzungen. Heinrich von Grünigen verliert nicht die Hoffnung. Das Bundesamt für Öffentliche Gesundheit hat vor kurzem mit der Stiftung Verbindung aufgenommen, damit diese als Informations- und Kontaktstelle für Personen mit Übergewicht fungiert.

 

  • Unser Zentrum in Ihrer Nähe
Rückerstattung

Akupunktur-Sitzungen werden von der Zusatzversicherung erstattet.

mehr Infos