Sinomedica Diät

Akupunktur: vor, während und nach der Schwangerschaft

Die Akupunktur hat bewiesen, dass ihr Platz in der Schwangerschaft und nach der Geburt, Schlüsselperioden im Leben einer Frau, in denen ihre Gesundheit gefährdet ist und viele Medikamente nicht angeraten oder verboten sind, berechtigt ist. Während der Schwangerschaft wird die Mutter anfällig auf allen Ebenen: physisch, psychisch, emotional und sie entwickelt ein Gefühl des Alleingelassenseins angesichts einer ohnmächtigen Medizin ihre Leiden zu behandeltn. Dieses Gefühl ist besonders während der postpartalen Phase stark ausgeprägt und kann kann sowohl physisch als auch psychisch sehr belastend sein.

Diese Phasen der Instabilität können die eine oder andere Krankheit auslösen oder verschlimmern. Der Arzt steht dem oft hilflos und ohne adäquate therapeutische Möglichkeit gegenüber, weil er durch die Medikamente, die verschrieben werden können, eingeschränkt ist.

In diesem Zusammenhang erfüllt die Akupunktur perfekt ihre Rolle als Komplementärmedizin. Er kann ohne Medikamente unterschiedliche Beschwerden, unter denen die schwangere Frau leidet, behandeln. Zahlreiche klinische Studien haben ihre Wirksamkeit gezeigt, die auch von der wissenschaftlichen Welt nicht in Frage gestellt wird.

In den am wenigsten entwickelten Ländern (LDC), genießt die Akupunktur ein großes Interesse in Kombination mit modernsten Techniken. Sie kann Paare begleiten, diese physisch und psychisch entlasten und damit an der Realisierung eines Lebensprojekt teilhaben lassen.

Besuchen Sie uns unter e-santé.fr für weitere Informationen:

Welche Schwangerschaftsbeschwerden können mit Akupunktur behandelt werden?

Akupunktur im Kreißsaal.

Akupunktur: auch gegen den Baby-Blues, Müdigkeit und während der Stillzeit.

Sehen Sie dazu das Video auf doctissimo.ch

  • Unser Zentrum in Ihrer Nähe
Rückerstattung

Akupunktur-Sitzungen werden von der Zusatzversicherung erstattet.

mehr Infos